Außenstelle Karlsruhe

aussenstelle-karlsruhe1Außenstelle Karlsruhe „Moltkestraße“ (Kontakt)

 

Die Außenstelle in der Moltkestrasse in Karlsruhe wird in der Regel von ca. 12 – 15 Schülern und Schülerinnen besucht. Diese sind alters entsprechend in drei Gruppen aufgeteilt und können hier vom Schuleintrittsalter an bis sie die Schule verlassen den Unterricht besuchen.

Alle Schüler und Schülerinnen der Außenstelle leben im sozialpädagogischen Wohnheim der Reha Südwest auf dem Nachbargrundstück, so dass für die in der Regel schwerstmehrfach behinderten Kinder und Jugendlichen längere Fahrwege und -zeiten zur Schule vollständig entfallen. Dadurch wird auch möglich, dass die Schüler gerade in Phasen gesundheitlicher Einschränkungen die Schule zumindest auch teilweise besuchen können.

Der Unterricht findet nach den Zielen des Bildungsplanes für Geistigbehinderte statt und wird projektorientiert angeboten. Wechselnde große Rahmenthemen bestimmen übergreifend den Schultag der drei Gruppen, so dass der Unterricht in nahezu allen Bereichen Bezug zu diesem jeweiligen Thema nimmt.

Obwohl schwermehrfach behinderte Schüler und Schülerinnen eine sehr intensive personelle Betreuung benötigen hindert uns das nicht, so oft als möglich die „Lernwelt“ außerhalb des Schulgebäudes aufzusuchen, zu erfahren, dabei und mitten drin zu sein im Karlsruher Leben. Auch der Kontakt zu den Menschen außerhalb des „Schuluniversums“ ist uns besonders wichtig. Mit der Straßenbahn erkunden wir die Stadt, Kultureinrichtungen, Treffpunkte anderer Menschen, die Natur usw.

Auf diese Weise können wir auch außerhalb unserer Räume lernen, was „Welt“ alles ist und so nah wie möglich herankommen, um mit den besonderen Bedürfnissen unserer Schüler und Schülerinnen so detailliert wie möglich Kultur und Umwelt mit den verschiedensten Facetten wahrnehmen und „erlernen“ zu können.